Pension Meyer

Buxtehude

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Pension Meyer

 

1. Abschluß des Vertrages

Zwischen dem Gast und der Pension Meyer kommt ein Vertrag nach Maßgabe der nachfolgenden Bedingungen zustande, sofern das Zimmer von der Pension Meyer zugesagt wurde. Das Gleiche gilt, wenn die Pension Meyer Reservierungen schriftlich bestätigt und eine Rückbestätigung durch den Gast erfolgte. Ist der Besteller Vollkaufmann und handelt hier für von ihm angemeldete Gäste, so hat er für die hierdurch begründeten Verbindlichkeiten einzustehen.

2. An - und Abreise

Vorbehaltlich gesonderter Vereinbarungen ist der Zimmerbezug nicht vor 15:00 Uhr des Anreisetages möglich und die Zimmerrückgabe muß bis 11:00 Uhr des Abreisetages erfolgen. Bei einer vorgesehenen Abreise nach 11:00 Uhr soll der Gast dieses der Pension Meyer mitteilen.Die Anreise bei reservierten Zimmern muß bis spätestens 19:00 Uhr erfolgen. Geschieht dies nicht, kann die Pension Meyer über die Zimmer anderweitig verfügen, es sei denn, eine spätere Anreise wurde vereinbart.

3. Leistungen

Der vertragliche Leistungsumfang der Pension ergibt sich aus den Prospektangaben oder den getroffenen Vereinbarungen. Nimmt der Gast, gleich aus welchen Gründen, eine Mahlzeit nicht in Anspruch, so steht ihm weder ein Anspruch auf Rückvergütung, auch nicht anteilig, noch auf Minderung zu.

4. Zahlung

Vorbehaltlich gesonderter Absprachen ist das Entgelt bei Reservierungen bei Anreise fällig, andernfalls mit der Abreise des Gastes. Bei einer Aufenthaltsdauer von mehr als 3 Tagen kann die Pension Meyer eine Zwischenrechnung erstellen. Kommt der Gast mit seiner Zahlung in Verzug, so kann die Pension die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung aufheben. Die Geltendmachung weiterer Schäden, insbesondere den Ausfall anderweitiger Vermietung, bleibt der Pension Meyer vorbehalten. Bricht der Gast seinen Aufenthalt vorzeitig ab, so bleibt er gleichwohl zur Zahlung der restlichen Vergütung verpflichtet, es sei denn, er weist nach, daß die Pension Meyer eine angemessene Weitervermittlung unterlassen hat. Erfüllungsort für die Zahlungsverpflichtungen des Gastes ist der Sitz der Pension.

5. Vorauszahlungen

Die Pension kann ohne Begründung jegliche Bestellannahme, jede Reservierung oder andere Leistung, die auszuführen oder fortzuführen ist, von der gesamten oder teilweisen Begleichung der voraussichtlich geschuldeten Beträge im Voraus abhängig machen und zwar in Form von Anzahlungen, Abschlagszahlungen oder Gesamtvorauszahlungen.

6. Stornierungen

In Fällen der Stornierung von Reservierungen seitens des Gastes oder der Nichtinanspruchnahme der von der Pension angebotenen Leistungen werden die bestellten und reservierten, aber von dem Gast nicht abgenommenen, seitens der Pension aber angebotenen, vertraglichen Leistungen wird eine Stornogebühr fälling in Höhe von 50 % der bestellten Leistungen bei einer Stornierung vom 4.- 3.Tag vor Erbringung der jeweiligen Leistung 100 % der bestellten Leistungen bei einer Stornierung vom 48 Stunden vor Erbringung der jeweiligen Leistung. Die Stornogebühr wird um die Beträge gemindert, die durch Weitervermittlung der stornierten Zimmer seitens der Pension erzielt werden.

7. Haftung

Der Gast trägt das alleinige Haftungsrisiko für Gegenstände oder Materialien die er in allgemein zugänglichen Räumen der Pension hinterlassen hat.Im Zimmer kann eine Haftung nur dann übernommen werden, wenn es sich um persönliche Gegenstände des Gastes handelt, die er zum Zeitpunkt der Nutzung des Zimmers effektiv benötigt. Für Wertgegenstände, Schmuck, Bargeld usw. wird keinerlei Haftung übernommen.

8. Kündigung

Benutzt der Gast die ihm überlassenen Räume zu einem anderen als vereinbarten Zweck, so steht der Pension Meyer ein fristloses Kündigungsrecht zu. Hat die Pension begründeten Anlass zu der Annahme, dass eine Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses bzw. der Gäste gefährdet, sowie im Falle der höheren Gewalt oder innerer Unruhen kann die Pension das Vertragsverhältnis ebenfalls fristlos kündigen.

9. Sonstiges

Tiere dürfen nur nach vorheriger Zustimmung von der Pension Meyer und gegen Berechnung eines Zuschlages mitgebracht werden. In öffentlichen Räumen, wie Frühstücksraum etc. dürfen Tiere nicht mitgenommen werden. Weckaufträge, Auskünfte, Post und Warensendungen erfolgen unverbindlich. Ansprüche, gleich welcher Art hieraus, kann der Gast nicht herleiten. Fundsachen (liegengebliebene Sachen) werden auf Anfrage gegen Kostenerstattung nachgesandt. Die Aufbewahrungsfrist beträgt 6 Monate. Bei unentgeltlicher Beförderung des Gastes durch die Pension Meyer ist die Haftung nach Maßgabe der Kfz-Versicherung für Personen - und Sachschäden begrenzt.

10. Allgemeines

Der Leistungsnehmer erwirbt keinen Anspruch auf Bereitstellung bestimmter Zimmer. Sollten vereinbarte Zimmer, aus welchen Gründen auch immer, nicht verfügbar sein, ist die Pension Meyer verpflichtet eine gleichwertigen Ersatz auch außerhalb des Hauses, soweit dies zumutbar ist Sorge zu tragen Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck - und Rechenfehlern bleibt vorbehalten. Mündliche Abreden werden erst wirksam, wenn sie von der Pension Meyer schriftlich bestätigt worden sind. Für etwaige Streitigkeiten aus diesem Vertrag und seiner Erfüllung, soweit gesetzlich zulässig, gilt der Sitz der Pension Meyer als vereinbart. Sollte eine der obigen Bestimmungen unwirksam sein, so berührt das die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht. Anstelle der ungültigen Bestimmung gilt eine ihr möglichst nahekommende gültige Regelung.